Bundestagswahl 2013 | 2017

Alternativlos !?

Verstehen Sie noch unsere aktuelle Politik zum Euro und zur Finanzkrise? Nein? Sollen Sie auch gar nicht.

Politiker versuchen sich so unverständlich wie möglich auszudrücken, damit Sie gar nicht erst auf den Gedanken kommen sich selber einzumischen und mitzureden.

Dabei sind die wirtschaftlichen Grundlagen um die tieferen Ursachen der Finanz- und Wirtschaftskrise für jeden zu verstehen, wenn man sich ein wenig damit auseinander setzt.

Auf meiner Seite „Freiheit-durch-Wissen“ versuche ich einen bescheidenen Beitrag dafür zu leisten.

 

Alternative im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg u. Prenzlauerberg-Ost zur Bundestagswahl 2013

Ich, Markus Beckmann(damals 25J.), bin im Herbst 2013 als parteiloser Direktkandidat angetreten. Auch für 2017 werde ich wieder antreten. Ich freue mich auf weitere Fragen und Anregungen von Ihnen.

Hier ein Flyer mit den wichtigsten Forderungen.

 

Ergebnis der Bundestagswahl 2013: 486 Erststimmen 0,3%

Vielen Dank für jede Stimme, die gezeigt hat, dass es eine Alternative zum heutigen Geld- und Wirtschaftssystem geben kann.

Ich werde mich auch weiterhin bei diesem Thema engagieren und bitte jeden einzelnen durch Diskussionen die Schwächen und Probleme des heutigen Geldsystem aufzuzeigen.

Warum überhaupt noch wählen gehen, wenn sich doch nichts ändert?

Parteien reagieren nur noch und blasen ein unwichtiges Thema nach dem anderen auf, ohne sich um die wirklich wichtigen Probleme zu kümmern.

Wie schließen wir die Gräben zwischen Arm und Reich, Jung und Alt, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Wirtschaft und Umweltschutz. Welchen Stellenwert und Entlohnung bemessen wir sozialen Berufen, die nicht durch die Wirtschaft, sondern durch den Staat bezahlt werden müssen. Beteiligen sich alle Menschen und Unternehmen mit den ihnen zu Verfügung stehenden Vermögen an der Finanzierung unseres Staates?

Die heutige Politik nutzt die Spaltung der Gesellschaft aus, um als Partei einzelne Interessen zu vertreten. Es wird nie zu einer Politik kommen, die die Interessen aller Menschen im Blick hat. Oft entscheidet auch nicht ob eine Partei mich zu 100% vertritt, sondern es wird das „kleinere Übel“ gewählt. Die Spaltung der Gesellschaft nutzt also den Etablierten Parteien, da diese so ihre Relevanz nicht verlieren. Die Erfahrung, Parteien zu wählen und zu hoffen das es diesmal alles besser wird, dann aber von der Regierung enttäuscht zu werden, dürfte jeder Wähler schon hinter sich haben. Bei jeder Wahl eine neue, meist populistische Partei zu wählen, verspricht auch keine Änderungen, weil Parteien mit ihrem Aufstieg immer korrumpiert werden und am Ende Teil der Machtstruktur sind, gegen die sie am Angang angetreten sind. Um jedoch nicht frustriert aufzugeben und das Feld den Parteien zu überlassen, habe ich mich entschlossen als Parteiloser Direktkandidat anzutreten.

Geben Sie ihrer Stimme einen Wert und sagen Nein! zu Parteien Herrschaft und ja zur Demokratie, mit der Wahl eines parteilosen Direktkandidaten in den Deutschen Bundestag. Je mehr parteilose Abgeordnete desto weniger Macht für die etablierten Parteien. Damit steigen die Chancen tiefgreifende Veränderungen anzustoßen, die die Kluft zwischen den Menschen wieder schließt und Abstiegsängste beseitigt. Menschen dürfen wieder mit Optimismus und Hoffnung auf die Zukunft schauen.

Um die Verantwortung ihrer Stimme wissend,
Ihr parteiloser Direktkandidat

Markus Beckmann

 

Das aktuelle Wahlprogramm und weitere Informationen findet ihr auf der Webseite:

http://erststimme-markus-beckmann.de